Besonders hervorzuhebende Aktivitäten 2019
im 84. Vereinsjahr


 

8. Februar 2019:
Mitgliederversammlung des OGV Hegensberg-Liebersbronn e.V.

Am 08. Februar fand die 84. ordentliche Mitgliederversammlung des OGV Hegensberg-Liebersbronn e.V. im Gemeindehaus Hegensberg statt. Der 1. Vorsitzende Heinz Möhle begrüßte ca. 70 Mitglieder und Gäste sowie den Beirat des Kreisverbandes und 1. Vorsitzenden des OGV Mettingen Fritz Gneithing.

Heinz Möhle beginnt seinen Bericht des vergangenen Jahres im Gedenken der drei in 2018/2019 verstorbenen Vereinskammeradinnen und Vereinskammeraden Walter Proksch und Roland Seifert sowie unserem Ehrenmitglied Johanna Fetzer, die sich von 1986 bis 2008 im Beisitz des Vereinsvorstands verantwortungsvoll für die Belange des Vereins und seiner Mitglieder kümmerte. Auch in den Jahren danach hat sie regelmäßig die Vereinspost am Hegensberg ausgetragen und stets aktiv ihre Hilfe angeboten.

Zwei weitere Mitglieder sind durch Kündigung aus dem Verein ausgetreten. Jedoch konnte durch 7 neue Mitglieder die Mitgliederzahl leicht auf 212 Mitglieder (Stand am Tag der MV) erhöht werden.

Im Jahresrückblick 2018 waren die Highlights der heiße Sommer, die Apfelschwämme und das Inkrafttreten der europaweit vereinheitlichten Datenschutz-Grundverordnung, die auch in unserem ehrenamtlich geführten Verein, mit erheblichem Aufwand, rechtssicher umgesetzt werden musste.  

Das vergangene Jahresprogramm war mit insgesamt 10 Veranstaltungen und 3 Aktionen umfangreich und für vielseitige Interessen ausgelegt und auch von den Mitgliedern sehr gut angenommen.

Während der Vorstellung des neuen Jahresprogramms für 2019 wurde ebenfalls deutlich, dass die geplanten Veranstaltungen, Ausflüge und Events eine große Resonanz finden, da der Winterschnittkurs trotz Schneefall und Kälte gut besucht und schon viele Anmeldungen zu den angebotenen Ausflügen eingegangen sind. 

Der Kassenbericht von Gabriele Strauss wurde von den Kassenprüfern Martina Starz und Ulrich Schnabel bestätigt und die Empfehlung zur Entlastung gegeben. Diese wurde dann zusammen mit der Entlastung des gesamten Vorstandes durchgeführt. So wurden sowohl die Kassiererin sowie der gesamte Vorstand einstimmig entlastet.

Bei den Neuwahlen der Beisitzer im Vorstandes gab es keine Veränderungen. Alle neu zu wählenden Vorstands-/Beiratsmitglieder – Heinz Möhle, Susi Feller, Susanne Zimmermann, Harald Friedrich, Jürgen Gründemann wurden in ihrem Amt einstimmig bestätigt.

Ebenfalls wurde Ulrich Schnabel als Kassenprüfer einstimmig wiedergewählt. Als Vertretung hierzu hat sich Werner Klumpp bereitwillig zur Wahl gestellt und wurde ebenfalls einstimmig gewählt. 

Alle Entlastungen und Neuwahlen wurden von Fritz Gneithing durchgeführt.

Fritz Gneithing ehrte im Namen des Landesverbandes (LOGL) auch folgende Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue:

Manfred Munk und Karl Föhl für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit sowie Susi Feller, Ute Kalmbach, Constanze Possik, Willi Hampl, Günter Jesinger,  Werner Klumpp, Jürgen Kübler und Walter Weber für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit.

Für die 40 jährige Mitgliedschaft ernannte Heinz Möhle unsere Jubilare Manfred Munk und Karl Föhl feierlich durch Überreichung der Urkunde zu Ehrenmitgliedern unseres Vereins. 

Des weiteren wurden Dr. Reinhold Strauß (für 30 Jahre Mitgliedschaft), Ingrid Buban (für 20 Jahre Mitgliedschaft), Walter Haas, Sigrid Klose, Maria Walker, Rose Weber, Dr. Manfred Krumm, Rainer Schlienz und Hildegard Zeeh (jeweils für 10 Jahre Mitgliedschaft) von Heinz Möhle geehrt.

Einige der aufgeführten Jubilare konnten bedauerlicherweise aufgrund privater Gründe die Ehrung nicht persönlich entgegen nehmen. Sie erhalten die Urkunde direkt in den Briefkasten. 

Nach einer kurzen Pause, während der man fachliches zu Gartengeräten und Pflanzenschutz und seinem neu eingeführten Rabatt-Angebot für OGV Mitglieder bei unserem Mitglied Gottfried Claus ansehen und erfahren konnte, sowie allerlei leckeres vom Honig bis zum Likör am Stand der Biene vom Berg kosten konnte, präsentierten uns Jürgen Gründemann und Heinz Möhle wieder, in einem aufwendig erstellten Bildervortrag, das aktive Vereins Geschehen des vergangenen Jahres. 

Anschließend beendet Heinz Möhle die Mitgliederversammlung mit dem Dank an alle Mitglieder für die Vereinstreue und an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die zum Wohle des Vereins beigetragen haben. (j.g.)


 

12. Januar 2019:
Winterschnittkurs mit Obstbaumwart und Fachwart Harald Friedrich

An jenem Samstag fand der traditionelle Schnittkurs des OGV Hegensberg-Liebersbronn e.V. auf dem Grundstück von Elfriede Gehring statt.

Der 1. Vorsitzende Heinz Möhle begrüßte 21 Mitglieder und Gäste, welche trotz des tags zuvor gefallenen Schnees und der Kälte zum Schnittkurs kamen.

Obstbaumwart Harald Friedrich erklärte, warum und weshalb Obstbäume geschnitten werden müssen und warum der Pflege- und Erhaltungsschnitt bei Obstbäumen so wichtig ist.

Viele Bäume haben nicht immer die richtige oder nur unzureichende Pflege erhalten. Er lässt durchblicken, dass an solchen Bäumen ein klassischer Erziehungsschnitt schwierig, unter Umständen auch gar nicht mehr möglich ist. Mit etwas Wissen jedoch, lässt sich doch noch der eine oder andere Schnitt- oder Wuchsfehler korrigieren.

Er verdeutlichte auch, warum er manche Äste, die eigentlich nicht ideal gewachsen sind, stehen lässt. Sein Argument: „Lieber lässt man etwas mehr stehen und schneidet im Folgejahr weiter“. „So kann man beobachten, wie der Baum sich weiterentwickelt und ob die Maßnahme den gewünschten Effekt erzielte“.

Langsam machte sich die Kälte auch bei den Teilnehmern bemerkbar. Dies nahm Heinz Möhle zum Anlass, sich bei Harald Friedrich für die fachliche und interessante Unterweisung mit einer Flasche Wein zu bedanken. Abschließend wärmten sich die Anwesenden bei geselligem Gespräch noch etwas auf, mit Glühwein und Brezeln, serviert von der Grundstücksbesitzerin.

Herzlichen Dank an Harald Friedrich und an Elfriede Gehring sowie allen, die zu dieser Veranstaltung beigetragen haben. (j.g)